Häufig gestellte Fragen

1. Gibt es eine Mindestbestellmenge?

Es gibt keine Mindestbestellmenge.

2. Sind die Preise inklusive MwSt.?

Alle Preise verstehen sich in Euro und inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

3. Was hoch sind die Versandkosten?

Bei Aufträgen unter einem Warenwert in Höhe von EUR 50,00 berechnen wir EUR 3,95 anteilige Liefer- und Versandkosten innerhalb Deutschlands (inklusive der Deutschen Inseln). Ab einem Warenwert in Höhe von EUR 50,00 in einer Lieferung liefern wir versandkostenfrei.

 4. Ist eine Lieferung in andere europäische Länder möglich?

Derzeit ist eine Lieferung nur innerhalb Deutschlands (inkl. der Deutschen Inseln) möglich. Wir arbeiten an einer Ausweitung. Kontaktieren Sie uns gerne direkt, um Ihren individuellen Fall zu prüfen.

5. Sind die Angebotspreise verbindlich?

Alle Angebote von Kaffeevorteil sind unverbindlich. Angebote erfolgen unter Vorbehalt der Verfügbarkeit des Kaffees.

Wenn ein Produkt unerwartet nicht mehr lieferbar ist, kontaktieren wir Sie und erteilen Ihnen eventuell ein alternatives Angebot. 

Kaffeevorteil hat das Recht, Preise zu ändern und etwaige Tippfehler zu korrigieren. Wenn dies für Sie nachteilig ist, werden Sie hierüber per E-Mail informiert. Sie haben dann das Recht, Ihre Bestellung zu stornieren.

6. Ist es sicher, meine Daten einzugeben?

Die Sicherheit unserer Systeme und der Schutz Ihrer Daten sind uns sehr wichtig. Wir arbeiten eng mit professionellen Partnern zusammen, um den bestmöglichen Schutz zu gewährleisten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

7. Was passiert, wenn das Produkt nicht mehr vorrätig ist?

Kaffeevorteil haftet nicht für Schaden infolge einer Überschreitung von Lieferzeiten. Wenn Ihre Bestellung nicht vorrätig ist, kontaktieren wir Sie bezüglich der Lieferzeit.

8. Kann ich den Kaffee zurückschicken?

Neben Ihren in der Widerrufsbelehrung gesetzlich vorbestimmten Rechten, nehmen wir Ihre Ware kostenfrei zurück. Entweder vereinbaren wir einen Termin, an dem unser Logistikpartner die Ware bei Ihnen abholt, oder wir senden Ihnen einen Retourenschein per Email, damit Sie Ihre Rücksendung in einem DHL-Paketshop Ihrer Wahl abgeben können. Wir bitten Sie, uns vorab zu kontaktieren, damit wir die Abholung gemeinsam mit Ihnen planen können. 

» Unseren Kundenservice kontaktieren

9. Kann ich Kaffee auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums (MHD) trinken?  

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bestimmt, bis wann ein Produkt mindestens haltbar ist. Dies sagt jedoch nichts darüber, wie lange ein Produkt darüber hinaus haltbar ist.

Die Kennzeichnung von Lebensmitteln mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum ist in der Europäischen Union verpflichtend und bei leicht verderblichen Waren wie Fleisch und Milchprodukten auch durchaus sinnvoll. Das Mindesthaltbarkeitsdatum liegt im Ermessen des Herstellers. Dieser verspricht lediglich, dass das Produkt bis zu einem vorgegebenen Zeitpunkt keine Geschmacks- oder Qualitätseinbußen hat.

Bei lange haltbaren Lebensmitteln wie Kaffee streiten sich die Geister über den Sinn eines solchen Aufdrucks. Aus diesem Grund denken die EU-Länder darüber nach, das Mindesthaltbarkeitsdatum für lange haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Reis oder eben auch Kaffee abzuschaffen.

Ist das Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen, bedeutet es nicht, dass der Kaffee nicht mehr aromatisch schmeckt. Häufig lässt sich Kaffee noch bis zu einem Jahr nach Ablauf des Datums bedenkenlos trinken. Wem es um den alltäglichen Kaffeegenuss am Morgen geht und wer nicht gerade ausgefallenen Spezialitätenkaffee kauft, braucht sich also keine Gedanken zu machen, wenn das Datum auf der Packung einmal etwas länger zurückliegt.

Kaffee ist vom Hersteller vakuumverpackt. Solange der Kaffee in seiner Originalverpackung lagert, verliert er sein Aroma nicht so schnell. Dieses entfaltet sich bei ganzen Bohnen am besten, wenn diese kurz vor ihrer Zubereitung frisch gemahlen werden.