Cappuccino - cremiger Verwöhnmoment

Produkte im Warenkorb zusammenführen?

Sie haben bereits Artikel im Warenkorb Ihres Kontos. Möchten Sie diese mit den Artikeln zusammenführen, die Sie gerade in Ihren Warenkorb gelegt haben?

at date 26-11-2021
Teilen
Cappuccino - cremiger Verwöhnmoment
Cappuccino - cremiger Verwöhnmoment

Die Entstehung des Cappuccino

Heutzutage können Kaffeefans aus dem Vollen schöpfen. Bei Kaffeevorteil.de haben wir eine riesige Auswahl an Qualitätskaffees und jeder kann dort seine Lieblingssorten finden. 

Diese große Auswahl ist nicht selbstverständlich. Früher wurde Kaffee nur außer Haus getrunken: im Café.

Der Ursprung des Kaffees liegt größtenteils im Dunkeln. Trotzdem haben wir uns mit Begeisterung auf die Suche gemacht. Als wir ganz analog in echten (!) Büchern über die Entstehung des Cappuccino lasen, stießen wir auf den Namen des polnischen Abenteurers Georg Franz Koltschitzky.

Koltschitzky half 1683 bei der Vertreibung der osmanischen Besatzer aus Wien. Eine Legende besagt, dass er einen Vorrat an Kaffeebohnen zur Belohnung erhielt und damit ein Kaffeehaus eröffnete. Georg erfand sein eigenes Rezept: gefiltert, mit einer bestimmten Menge Milch versetzt und mit etwas Honig gesüßt. Er taufte ihn auf den Namen „Wiener Kaffee“, und das war der Vorläufer des Cappuccinos. Ihm zu Ehren wurde sogar die Kolschitzkygasse benannt.

Obwohl der Name „Cappuccino“ italienisch ist, handelt es sich ursprünglich um eine Verballhornung des Wiener „Kapuziner Kaffee“. Der Kapuziner ist ein Milchkaffee, dessen Farbe an das Gewand der Kapuzinermönche erinnert. Die Farbe des Kleidungsstücks dient als Orientierung für die Milchmenge im Kaffee. Über die damals österreichische Stadt Triest (heute italienisch und Sitz der Kaffeemarke illy) gelangte das Getränk nach Italien und der „Kapuziner“ wurde in Cappuccino umbenannt.

Ein Kaffeemoment mit ultimativem Verwöhnfaktor: der Genuss eines cremigen Cappuccinos. Wenn die Zubereitung von Mahlzeiten und Getränken gut gelingen soll, sind wir auf gute Produkte angewiesen.

Welcher Kaffee ist für Cappuccino geeignet?

Im Grunde jeder Kaffee, den Sie mögen. Eigentlich logisch, oder? Es gibt aber Kaffee, den Sie „schwarz“ weniger ansprechend finden. Dieser könnte aber genau richtig sein als Basis für Cappuccino. Wagen Sie ein Experiment und lassen Sie sich von unseren Probierpaketen mit diversen Kaffeesorten inspirieren.

Wahrer Genuss ist eine Kunst

Für einen Cappuccino benötigen Sie etwa drei gleiche Teile Espresso, Milch und Milchschaum. Die künstlerische Gestaltung Ihres Cappuccinos („Latte Art“) ist eine tolle Möglichkeit, sich und andere zu verwöhnen.

Die Milch. Es gibt sogar spezielle Milchprodukte für Cappuccino. Wenn Ihnen Komfort wichtig ist, können Sie darauf zugreifen. Für das leckerste Ergebnis sollten Sie Vollmilch nehmen. Diese ist unschlagbar, wenn es um Geschmack und optimalen Schaum geht. Achtung: Die Milch darf nicht zu heiß werden. Mindestens 65 und höchstens 72 Grad, evntuell ein Milchthermometer verwenden.

Cappuccino bietet uns einen wunderbaren Verwöhnmoment und ist der perfekte Genuss, um sich von der Hektik des Alltags zu erholen. Ohne Cappuccino wäre das Leben etwas trister! Einen Keks dazu?